Bewertungsportale, Internet-Foren, BLOGs und Empfehlungsseiten

Was alle diese Webseiten gemeinsam haben, ist dass sie dank dem Web 2.0 (dem Mitmachweb) Kommentare und Informationen zu Ihrem Unternehmen aufweisen können.

Im ersten Schritt ist es wichtig, regelmäßig zu recherchieren, wer, was zu Ihnen schreibt. Das Was ist dank diverser Suchmaschinen relativ einfach, das Wer nicht unbedingt. In vielen Portalen ist es möglich, anonym oder unter falscher Identität Kommentare zu schreiben.

Im zweiten Schritt sollten die Treffer analysiert werden, ganz wie im Märchen „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“.

Bei den Schlechten bzw. negativen Beiträgen sollte unterschieden werden zwischen „konstruktiver“ Kritik und „unbegründeter“ Kritik.

Bei der konstruktiven Kritik, sollte man selber aktiv werden, die Kritik überdenken und zu den angesprochenen Punkten Stellung nehmen. Dazu ist es meist von Vorteil wenn man sich für die diversen Portale einen Zugang (Profil) einrichtet um entsprechend reagieren zu können.

Bei der „unbegründeten“ Kritik ist es oft nicht so einfach. Selbstverständlich sollte auch hier der erste Schritt in einer Gegendarstellung liegen. Sollte diese Möglichkeit aber nicht funktionieren oder zum Erfolg führen gibt es noch zwei weitere Alternativen.

Variante 1 ist die Kontaktaufnahme mit dem entsprechenden Seitenbetreiber. Dieser sollte fernmündlich oder per E-Mail über den Sachverhalt aufgeklärt werden und gebeten werden den problematischen Beitrag zu löschen.
Sollte dieser Versuch fehlschlagen, empfehlen wir Ihnen die Gegenoffensive.

Variante 2:
Problematisch sind negative Beiträge insbesondere wenn Interessent über Suchmaschinen recherchieren. Da erscheint dann, z.B. Ihr Unternehmen mit einem Beitrag in einem Portal auf der ersten Seite der Ergebnisse mit diversen Suchworten oder Ihrem Firmennamen. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine Suchmaschinenoptimierung an. Gezielt mit den entsprechenden Suchworten, und eventuell neu eingerichteten Internet-Präsenzen können so viele Treffer generiert werden, bis der entsprechend negative Beitrag auf die zweite Seite verbannt worden ist.

Dieses Thema, gewinnt aktuell immer mehr Interesse, da die Bewertungsportale aus dem Boden schießen.

Über Sinn oder Unsinn solcher Portale läßt sich natürlich streiten, allerdings ist es erfahrungsgemäß so, dass eher begründet oder unbegründet verstimmte Kunden bereit sind Ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen – insbesondere wenn man das auch noch anonym machen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s